Geförderte Projekte


Von den in der Satzung aufgeführten Stiftungszwecken soll jedes Jahr mindestens ein Stiftungszweck verwirklicht werden. Der Vorstand der Schweriner Bürgerstiftung entscheidet, welcher Stiftungszweck im jeweiligen Jahr bedient wird.

2018 - symbolische Scheckübergaben für geförderte Projekte

Kinder- und Jugendtreff
„Westclub One”
Friesenstraße 29 a
Die Mitglieder des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung Stephan Nolte (stellv. Vorsitzende) Gerlinde Haker übergeben den symbolischen Scheck an den Verein VFJS e. V. für den Aktionstag zur Suchtprävention im „Westclub One“. 
Caritas Mecklenburg
e. V. 
Familiencafé Mama Chocolate
Friedrichstraße 3, 19055 Schwerin
Das Mitglied des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung Stephan Nolte (stellv. Vorsitzende) übergibt den symbolischen Scheck an den Verein Caritas Mecklenburg e. V.  für das Familiencafé Mama Chocolate.
Kulturgarten Schwerin wächst zusammen e. V.
Ehem. Zentralschulgarten
Wismarsche Str. 282 (Hinterhof)
19053 Schwerin
Die Mitglieder des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung Andreas Ruhl (Vorsitzender) und Gerlinde Haker übergeben den symbolischen Scheck an den Kulturgarten Schwerin wächst zusammen e. V. für das Projekt Aufbau eines Gemeinschaftsgartens.
IB Westmecklenburg
Keplerstraße 21/23
19063 Schwerin
Die Mitglieder des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung Stephan Nolte (stellv. Vorsitzende) und Gerlinde Haker übergeben den symbolischen Scheck an den Internationalen Bund e.V. für das Projekt Sommerferienlager: AHOI  Ihr Landratten.

 

2017 - symbolische Scheckübergaben für geförderte Projekte

2017 - Presseerklärung zu geförderten Projekten

Die Schweriner Bürgerstiftung hat in diesem Jahr knapp 14.000 Euro ausgeschüttet. Gefragt waren zum einen Ideen, die einen Beitrag zur Bildung der Allgemeinheit oder bestimmter Altersgruppen leisten. Zum anderen ging es in dieser Förderperiode um Maßnahmen, die sich der Pflege und Betreuung alter und hilfsbedürftiger Menschen widmen.
Konkret gefördert werden 2017 zum Beispiel Tagesausflüge in einen Reitstall, den auch die SOZIUS Pflege- und Betreuungsdienste Schwerin für Kinder und Jugendliche aus Kinderheimen organisiert.
„Bei Besuchen unseres Jugendamtes in Kinderheimen in Schwerin sind uns die Pferdebilder in vielen Zimmern aufgefallen“, so der Stiftungsvorsitzende und Jugenddezernent Andreas Ruhl bei der Übergabe des symbolischen Förderschecks in Höhe von 1.000 Euro in der Badeanstalt Kaspelwerder. „Auf unsere Nachfrage haben uns mehrere Kinder gesagt, wie schön es wäre, mal wieder auf einen Reiterhof fahren zu können. Oft fehlt dafür aber das Geld. Pädagogen haben uns dann bestätigt, dass solche begleiteten Ausflüge auch fachlich viele positive Effekte bringen. Auch deshalb freut sich der Vorstand darüber, hier ein kleines Zeichen setzen zu können.“
Insgesamt werden in diesem Jahr zehn Projekte gefördert. Der Bauspielplatz e.V. erhielt eine Soforthilfe nach dem Brand. Die psychosoziale Prozessbegleitung des Kinderschutzbundes wird mit einem Zuschuss für Fortbildung und Sachkosten unterstützt, das Augustenstift bei einer Urlaubsreise für Menschen mit Demenz. Der Verein Miteinander – Ma’an e. V. erhält einen Zuschuss für sein Projekt „Lese-Koffer“, das den Spracherwerb von Flüchtlingen fördert, der Landesverband für Kindertagespflege MV für seine „Themenkisten“, die der Fortbildung von Kindertagespflegepersonen dienen. Gefördert werden außerdem die Aufklärungsarbeit des CSD e.V., ein Imagefilm über die Arbeit der Selbsthilfekontaktstelle KISS und eine Motorleinwand für das Bertha-Klingberg-Haus.
Über die geförderten Projekte hat der Stiftungsvorstand entschieden, in dem Vertreter aus den Fraktionen der Stadtvertretung sitzen. Die Ausschüttungen der 2011 gegründeten Schweriner Bürgerstiftung werden durch Spenden und die Verzinsung des Stiftungskapitals ermöglicht. Das Kapital in Höhe von 1,6 Millionen Euro stammt aus dem Überschuss der Bundesgartenschau 2009. Im vergangenen Jahr hatte die Bürgerstiftung acht Projekte gefördert. Straßentheater, Inklusionscamps, ein Fotoprojekt oder auch Elternkurse wurden honoriert. 12.400 € wurden dafür ausgeschüttet.

2016 - symbolische Scheckübergaben für geförderte Projekte

2016 - Presseerklärung zu geförderten Projekten

Die Schweriner Bürgerstiftung fördert mit insgesamt 12.400 Euro aus ihrem Jahresergebnis 2015 Vereine, die sich für die Jugend-, Familien-, Präventions- und Jugendsozialarbeit oder internationale Jugendbegegnungen einsetzen bzw. zur Völkerverständigung, zum Demokratieverständnis und zur Verbreitung des Toleranzgedankens beitragen.
 
„Wir freuen uns sehr, dass wir heute das Theaterprojekt ,Not? Fall!‘ der Opferhilfe Schwerin mit einer Förderung in Höhe von 2100 Euro unterstützen können. Solche Projekte sind wichtig, weil sie die Opfer von Gewalt  in den Mittelpunkt stellen und nicht – wie das häufig in der Öffentlichkeit geschieht – die Täter. Außerdem glauben wir, dass die Theaterleute mit ihren unkonventionellen Auftritten an öffentlichen Orten auch Menschen erreichen werden, die sich ansonsten nicht für dieses Thema interessieren“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung und Stadtpräsident Stephan Nolte heute bei der Übergabe eines symbolischen Schecks an die Opferhilfe.
In den Genuss einer Förderung kommen auf Beschluss des Vorstandes der Bürgerstiftung noch sieben weitere Projekte, darunter das Projekt „Mein Körper gehört mir“ des Deutschen Kinderschutzbundes, ein Inklusionscamp für Jungen mit und ohne Migrationshintergrund der VSP gGmbH, das Projekt „Kinder und Eltern - gemeinsam stark machen“ des Internationalen Bundes oder das Fotoprojekt „fit for life“ der Caritas Westmecklenburg.

Im Rahmen des Theaterprojekts „Not? Fall!“ plant die Opferhilfe anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens drei Aufführungen an öffentlichen Orten wie der Fußgängerzone auf dem Marienplatz. Ziel ist es, auch zufällige Passanten durch eingängige Konfliktszenarien für unterschiedliche Formen von Gewalt zu sensibilisieren und das Gespräch über Zivilcourage  und menschlichen Beistand in kritischen Situationen zu suchen. Gleichzeitig will diese Gemeinschaftsaktion der Schweriner Opferhilfe und des Prignitzer Theaters „Vogelfrei“ die wichtige Arbeit der Opferhilfe vorstellen und Opfern von Gewalt Mut machen, sich professionelle Hilfe zu holen.

2015 - Förderung der gegenseitigen Unterstützung der jungen und der alten Generation

Scheckübergabe
Symbolische Scheckübergabe am 20.10.2015

Der Vorstand der Schweriner Bürgerstiftung hat beschlossen, im Jahr 2015 die gegenseitige Unterstützung der jungen und der alten Generation bzw. generationenübergreifende Projekte zu fördern.
Mit jeweils 1.000 Euro werden gefördert:

- Haus der Begegnung Schwerin e.V.
- Klub Einblick Schwerin
- Balu und Du
- Mehrgenerationenhaus des Internationalen Bundes Schwerin 
- Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V.

Mitglieder des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung haben am 20.10.2015 die symbolischen Schecks übergeben.    

 

 

2014 - Förderung des Sports

Laufhalle Schwerin
Eröffnung Leichtathletik-Trainingshalle am 22.03.2014

Anlässlich der feierlichen Übergabe der neu gebauten Leichtathletik-Trainingshalle überreichten die Mitglieder der Schweriner Bürgerstiftung, Anja Janker, Gerlinde Haker, Stephan Nolte, Rolf Steinmüller und Dieter Niesen am 22.03.2014 dem Schweriner Sportclub e.V. einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro zur Wiederbeschaffung von vereinseigener Ausstattung bzw. Erstausstattung.

Beim Brand der Laufhalle am 24.03.2012 wurde fast das gesamte Inventar des Schweriner Sportclubs vernichtet. Die Mitglieder des Vorstandes der Schweriner Bürgerstiftung haben zusammen mit den Mitgliedern des Kuratoriums hierzu zunächst beim 7. Schweriner Nachtlauf am 12.05.2012 Spenden in Höhe von 270,75 Euro gesammelt, diese wurden aus Erträgen der Schweriner Bürgerstiftung auf einen Betrag in Höhe von 2.000 Euro aufgestockt.

Bei der Spende an den Schweriner Sportclub e.V. handelt es sich um die erste Förderung, die die Schweriner Bürgerstiftung seit ihrer Gründung ausreicht.

Kontakt

Andreas Ruhl
Vorsitzender des Vorstandes

0385-545 2100

0385-545 2109

buergerstiftung@schwerin.de
Kerstin Pankratz
Verwaltung der Stiftung

0385-545 2100

0385-545 2109

buergerstiftung@schwerin.de
Sarah Bühning
Finanzen der Stiftung

0385-545 1445

0385-545 1439

buergerstiftung@schwerin.de

Bankverbindung

Logo

Schweriner Bürgerstiftung
IBAN:
DE68 1409 1464 0000 1432 35 
SWIFT-BIC:
GENODEF1SN1
VR-Bank eG

Kontakt